Hohenleimbach - Natürlich mittendrin!

Aufbau einer Maut-Kontrollsäule an der B412

21. März 2018

Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz zur Ausweitung der Lkw-Maut für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen auf alle Bundesstraßen zum 1. Juli 2018 beschlossen.
Damit werden 40.000 Kilometer Bundesstraßen mautpflichtig. Bundesweit werden dafür 600 Kontrollsäulen an den Fahrbahnen aufgestellt, die feststellen, ob Fahrzeuge mautpflichtig sind und ob für sie eine Mautgebühr gezahlt wurde. Die Kontrollsäulen haben die gleiche Funktion wie die 300 stationären Kontrollbrücken über den Autobahnen.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat Toll Collect mit der technischen Vorbereitung beauftragt. Mit der Erweiterung wächst das Mautnetz auf rund 40.000 Kilometer Bundesstraßen. Gegenwärtig sind insgesamt 15.000 Kilometer auf Autobahnen und bestimmten Bundesstraßen gebührenpflichtig.

An der B412 im Bereich der Gemarkung Hohenleimbach wird in den kommenden Wochen auf der Richtungsfahrbahn Adenau/Nürburgring – etwa 100-150m von der Ortsausfahrt Richtung Adenau entfernt – der Aufbau einer Kontrollsäule für die Lkw-Maut durchgeführt.

Wichtig: Die Maut-Kontrollsäulen sind KEINE Geschwindigkeitsblitzer !

Um die Kontrollsäulen von „Blitzersäulen“ für die Geschwindigkeitskontrolle unterscheiden zu können, sind sie farblich (blau/grün) gekennzeichnet und zudem fast vier Meter hoch.

Hinsichtlich des Datenschutzes betont Toll Collect, dass die Erfassung der Fahrzeugkennzeichen ausschließlich im Rahmen des gesetzlichen Kontrollauftrags erfolgt. Auf der Website von Toll Collect gibt es weitere Angaben rund um die Lkw-Maut und die Ausweitung der Gebührenpflicht auf die Bundesstraßen.

Last modified: 21. März 2018

Comments are closed.