Hohenleimbach - Natürlich mittendrin!

Wiederaufleben des Jugendzeltlagers des Hohenleimbacher SV

15. August 2019

Das Zeltlager des Hohenleimbacher Sportvereins hatte seit der Vereinsgründung im Jahr 1980 bereits eine lange Tradition. Viele Hohenleimbacher und Lederbacher Kinder – so manche sind heute selbst Erwachsene mit eigenen Kindern – nahmen in den Gründerjahren des Vereins daran teil. In den vergangenen rund 10 Jahren war diese schöne Vereinstradition jedoch leider, und wohl auch wegen der zunächst rückläufigen Zahl der Kinder in der Eifelgemeinde etwas in Vergessenheit geraten. Da jedoch heute von den insgesamt 54 Kindern und Jugendlichen in Hohenleimbach rund 30 Kinder zwischen 5 – 15 Jahren alt sind lohnten sich Überlegungen für einen Neustart.

So hatte sich der Vorstand des HSV der Eifel um seinen Vorsitzenden Josef Schmitt in diesem Jahr dazu entschlossen, dass Zeltlager wieder aufleben zu lassen. Für die Koordination der Vorbereitungen erklärten sich rasch HSV-Kassiererin Kerstin Reither, sowie als Betreuerinnen Katharina Nürenberg und Stefanie Heimermann bereit. Dank deren Tatkraft, der Unterstützung der Eltern mit Kuchen und Salatspenden sowie einer Finanzspritze der Gemeinde konnte so, nach der langjährigen Pause, am letzten Ferienwochenende wieder ein Jugendzeltlager „Auf Eichert“ rund um das Sporthaus des Vereins stattfinden.

Für Unterhaltung war bestens gesorgt: Von einer Ausstattung der Kinder mit Piratenkopftüchern und zünftigen Augenklappen und einer Piratenschatzsuche, spaßig-sportlichen Olympiadespielen über eine, trotz des regnerischen Wetters spannende Nachtwanderung bis hin zum abendlichen Stockbrotbacken am Lagerfeuer nebst Gitarrenbegleitung und gemeinsamen Gesang erlebten die rund 20 Kinder das Zeltlager fast ebenso, wie es zum Teil schon deren eigene Eltern an gleicher Stelle rund zwanzig Jahre zuvor taten.

Last modified: 15. August 2019

Comments are closed.