Hohenleimbach - Natürlich mittendrin!

ENTDECKEN

Ausflugsziele in der Umgebung

Hohe Acht Burg OlbrückFreizeitbad Brohltal
Der Kaiser-Wilhelm-Turm wurde von 1908 bis 1909 auf der 747 m ü.NN hoch gelegenen „Hohen Acht“, dem höchsten Berg der Eifel, erbaut. Vom Kaiser-Wilhem-Turm aus bietet sich eine herrliche Aussicht über die Eifellandschaft, die bei klarem Wetter bis nach Köln reicht. (Text: Eifel.de + Foto: www.hocheifel-nuerburgring.de)

Wahrzeichen des Brohltals und als markantester Punkt weithin sichtbar ist die Burg Olbrück. Vom Plateau des Turms der Burg Olbrück bietet sich den Besuchern ein einzigartiger Blick über die Vulkaneifel. Bei einem romantischen Rundgang um die Burg Olbrück erhalten die Besucher zudem einen tiefen und lebendigen Einblick in die bewegte Geschichte dieser Burg und der durch sie geprägten Landschaft.
Die Burg lädt ein zu einer Zeitreise durch Jahrtausende aufregender Erd- und Kulturgeschichte. Auf einem romantischen Rundgang um die Ruine erleben Sie – durch verschiedene Erzählstationen geleitet – den Gang der Geschichte und gelangen so bis in das Zeitalter der Entstehung der mittelalterlichen Burg. (Text: Eifel.de + Foto: www.brohltal-verwaltung.de)

Die Gäste erwartet: Beheiztes Freibad – Riesenspaß in einer farbenfrohen Wasserlandschaft; Kinderplanschbecken mit vielen bunten Spielelementen – Pilz mit Massagebank – Durchströmungskanal – Breitrutsche – u.v.m. – Spaß ohne Ende!

Internet: Freizeitbad Brohltal         Facebook: /freizeitbad.brohltal/

 

Saisoneröffnung am 19. Mai 2018 !

>>Infos für die Saison 2018<<

 

Sehenswertes in Hohenleimbach

Quellgebiet der NetteDorfplatzKapelleWegekreuzDorfweiher
Zum Ursprung der Nette, die 2008/2009 Flusslandschaft des Jahres war, gibt es zwei Angaben:

Da ist zunächst die amtliche Festlegung des rheinland-pfälzischen Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht in Oppenheim:
Danach liegt der Urprung der Nette auf einer Höhe von 559 m ü.NN, etwa 1,8 Km nordostwärts von Lederbach, im Eiterbachtal. Maßgeblich für diese Festlegung war, dass seinerzeit überregional bedeutende Flüsse namentlich eindeutig entlang des durchgehend längsten Gewässerverlaufs bis in die Quellregion gekennzeichnet wurde.

Demgegenüber besagt der Volksmund, beruhend auf einer Karte des Landeshauptarchivs Koblenz aus dem Jahr 1826, dass der Zusammenfluss von Leimbach und Lederbach die Nette bildet. Dieser Ort ist etwa 1,4 Km südostwärts von Hohenleimbach, auf einer Höhe von 428m ü.NN gelegen.

Ungeachtet der beiden vetretenen Standpunkte sind es zwei wunderschöne, romantisch gelegene und zum Verweilen einladende Flecken Erde. Von hier aus schlängelt sich die Nette über 55 Kilometer hinweg durch idyllische Landschaften und wunderschöne Ortschaften, bis sie schließlich bei Weißenthurm in den Rhein mündet.

 linde-Hohenleimbach Der Dorfplatz mit Brunnen und Kaiserlinde wird wesentlich durch den mächtigen Lindenbaum dominiert, der seinerzeit zum Andenken an die Völkerschlacht zu Leipzig gepflanzt wurde.
So wurde die Linde über die Jahrhunderte nicht nur Bestandteil des Ortsbildes sondern auch des Hohenleimbacher Gemeindewappens. Neben dem, den Platz beherrschenden, Lindenbaum wird das Augenmerk des Betrachters zudem auf den liebevoll angelegten Platz am Dorfbrunnnen gelenkt. Hier kann sich der Wanderer über die von diesem zentralen Punkt ausgehenden Wanderwege informieren, auf einer bereitstehenden Ruhebank Kräfte sammeln, oder sich im nahe gelegenen Gasthaus stärken. Neben der Linde und dem Dorfplatz befindet sich seitlich dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr ein Spielplatz. Dieser wiederum wurde an der Stelle angelegt, an der sich zwischen 1896 und 1971 das Schulgebäude Hohenleimbachs befand. Eine Steintafel zeigt neben dem Hinweis auf den Grundriss der ehemaligen Schule auch das ehemalige Ortswappen.

Die Kapelle zu den heiligen Schutzengeln Hohenleimbach wurde im Jahr 1963 erbaut. Der aus dem 18. Jahrhundert stammende dreigeschossige Säulenaltar samt Holzfiguren (Schutzengel, St. Johannes von Nepomuk und Erzengel Michael) sowie die Kreuzwegstationen wurden aus der Vorgängerin übernommen, die im Jahr zuvor abgerissen worden war. Vor dem Eingangsportal befindet sich ein Gedenkstein für die Gefallenen zweier Weltkriege, in den der 25. Psalm eingraviert ist.

Wegekreuz oberhalb von Hohenleimbach.

Im Herzen des Ortteils Lederbach liegt der romantische Dorfweiher und der Gedenkstein der Kapelle zu Lederbach.

 

Wandern

In enger Zusammenarbeit mit dem Hohenleimbacher Sportverein wurden zwei Wanderwege rund um Hohenleimbach geschaffen, die mit ihren herrlichen Ausblicken und landschaftlichen Reizen die Schönheit der Eifel einmal mehr unterstreichen.

Örtliche WanderwegeTraumpfadeEifelvereinEifelleiterEifelNetteSteigRadwege
Start und Ziel unserer örtlichen Wanderwege ist die Hinweistafel auf unserem Dorfplatz. Die örtlichen Wanderrouten bieten Wegstrecken zwischen ca. 7,5 Km und 9 Km. Auf Wunsch können, in Zusammenarbeit mit dem Hohenleimbacher Sportverein, auch geführte Wanderungen angeboten werden.
Der Bergheidenweg, welcher über den südwärtigen Höhenzug Hohenleimbachs führt ist ein Wanderweg, der – durch herrliche Mischwälder entlang der Nette – an wunderschönen Aussichtspunkten der Eifel vorbeiführt. Dieser ca. 10 Km lange Rundwanderweg bietet „südliches Flair“ zwischen der Wacholderheide und typischen Kiefernhainen. Wer die Wacholderheide richtig genießen möchte, kann die Verbindung zum Traumpfad Wacholderweg nutzen.
Die Wanderwege des Eifelvereins werden mit einem schwarzem Keil auf einem weißem Spiegel markiert. Der Rhein-Rureifel-Weg verbindet zum Beispiel den Rheinstrom mit der Seenlandschaft der Rureifel. In Brohl am Rhein beginnend verläuft dieser mächtige, insgesamt 127,5 Km lange Weg über Maria Laach und den Laacher See und über die malerischen Höhen bei Hohenleimbach zur Hohen Acht , dann weiter in Richtung Aremberg über Blankenheim mit der Ahrquelle sowie über Hellenthal, die Höhen bei Wahlerscheid, vorbei am Stausee des Perlenbaches bis hin nach Monschau. www.eifelverein.de

Die rund 53 km lange Berg-Wochenendtour, die gleich drei Landschaften miteinander verbindet, lädt zur Erkundung ein. Beginnend im malerischen Rheintal erklimmt die Eifelleiter das feurige Vulkangebiet des Brohltals und erreicht zum krönenden Abschluss über den höchsten Gipfel der Eifel, der Hohen Acht, das traumhafte Städtchen Adenau. www.eifelleiter.de

Ein reizvoller Wechsel zwischen Uferwegen und den Höhen über der Nette gibt der gesamten Strecke von der Quelle der Nette bei Lederbach bis zur Mündung in den Rhein ihren besonderen Charakter. Man startet tief in der Eifel, wandert durch Wald zur versteckten Quelle der Nette und begleitet das Bächlein längere Zeit durch eine liebliche Auenlandschaft, die sich allmählich weitet.

Die aus mehreren Etappen bestehende Strecke verläuft durch unterschiedliche Landschaften und vorbei an interessanten Plätzen wie die Einmündung einer „zweiten Quelle“ bei Hohenleimbach, die herrlichen Wacholderhöhen vor Langscheid und auf der Hohen Rain, der Riedener Waldsee, der Turm auf dem Hochsimmer, Schloss Bürresheim, die Trimbser Schweiz, Burg Wernerseck und die Stromschnellen des Rauscherparks.

  1. Etappe: Von Spessart nach Langscheid
  2. Etappe: Von Langscheid bis zum Sulzbusch
  3. Etappe: Vom Sulzbusch bis Mayen
  4. Etappe: Von Mayen bis Ochtendung
  5. Etappe: Von Ochtendung bis zur Mündung

Mehr infos unter www.naturaktiverleben.de

Auch Radwege führen durch Hohenleimbach und Lederbach. So bildet Hohenleimbach zum Beispiel den Endpunkt des ca. 32 Km langen Radweges von Burgbrohl bis in unseren schönen Ort. Die Radwege sind – bundeseinheitlich – mit grüner Schrift auf weißem Grund mit einem Zusatzzeichen „Brohltal“ gekennzeichnet.

 

Reiten

Kuhnigks RanchTrail's End
Der ideale Ort für Feste, Partys, Camps, Ausflüge in der Gruppe und vielem mehr …

Für Pferdeeinsteller wird seit 2017 ein großer Aktivstall mit Reithalle angeboten.
Familie Kuhnigk
Lederbach 25, 56746 Hohenleimbach OT Lederbach
Telefon: 02655 1565
E-Mail: bernd.kuhnigk@gmx.de  Internet: www.kuhnigks-ranch.de

Bed & Breakfast für Reiter, Biker, Freunde & Familie
Dorfstraße 42, 56746 Hohenleimbach
Telefon: 02655 962740, Mobil 0152 02408545
E-Mail: trailsend@web.de  Internet: www.trails-end-eifel.de

 

Essen und Übernachten

Landgasthof MüllerPension AlexanderhofFerienwohnung AlexanderhofFerienhof KrauseTrail's End
Landgasthof Müller
Gemütliche Atmosphäre mitten im Dorfzentrum.
Inh. Elke Brenk-Fox
Dorfstraße 8
56746 Hohenleimbach
Telefon: +49 2655 1324, Internet: http: www.landgasthof-mueller.de

Pension Alexanderhof
Inh. Elsbeth Adams
Alexanderhof
56746 Hohenleimbach
Telefon: +49 2655 1391

Ferienwohnung Alexanderhof
56746 Hohenleimbach
Telefon: +49 2655 3732
Ferienhof Krause
Elke Krause
Lederbach 6
56746 Hohenleimbach/Lederbach
Telefon: +49 2655 1843

mehr Info

Trail’s End
Bed & Breakfast für Reiter, Biker, Freunde & Familie
Dorfstraße 42
56746 Hohenleimbach
Telefon: +49 2655 962740
Mobil 0152 02408545
E-Mail: trailsend@web.de

mehr Info

<< Übersicht der Tourismusverbände der Region >>

Comments are closed.